Gratis bloggen bei
myblog.de

}align="top" Image Hosted by ImageShack.us

Startseite

Kontakt Gästebuch

Leer


Deine Körperpflege kann dir helfen, dich besser an Ana zu halten. Viele Dinge und deren Beschäftigung mit Ihnen können dir helfen, dich vom Essen abzulenken und/ oder auch gar weniger essen zu wollen. Ich habe hier mal versucht in 24 Regeln zusammenzufassen, was man für ein gutes Leben braucht und an was man sich halten sollte:

1) Putze dir mindestens 2 Mal am Tag die Zähne! Besser 3-4 Mal am Tag, jeweils nachdem du etwas anderes als Kaugummi und Pfefferminz gegessen hast.

2) Dusche dich jeden Tag! Am besten ist es, wenn du dir ein festes Morgenritual angewöhnst.

3) Reinige jeden Morgen
und jeden Abend dein Gesicht!

4) Achte auf Fingernägel und Zähne, sie sind der Spiegel deiner Selbstachtung!

5) Achte auf saubere, gut riechende Kleidung! Kleidung ist der Spiegel deiner selbst. So wie du aussiehst, so sieht man dich. Achte auch auf den Geruch. Experimentiere, versuche verschieden duftende Weichspüler, achte darauf, dass deine Kleidung, auch wenn sie nicht dreckig ist regelmäßig gewaschen wird.

6) Auch Schuhe wollen gepflegt und sauber sein!!

7) Wasche dir so oft es geht die Hände! Außerdem eine hautberuhigende, rückfettende Handcreme nicht vergessen. 

8) Keime lauern überall! Kontrolliere deine Nahrung auf Keime. Hat deine Bäckerin die
blöde Angewohnheit mit bloßen Händen die Brötchen anzufassen? SAG DAS!! Das IST ekelhaft! Wenn es geht steige möglichst oft auf Babynahrung um. Sie ist zum einen garantiert frei von Keimen und Bakterien (zumindest von den schädlichen) außerdem ist sie in praktische Portionen abgepackt und hat gleich die passende Kaloangabe. Am besten gewöhnst du dir an, mindestens ein großes Glas Babynahrung reines Gemüse oder reines Obst am Tag zu essen.

9) Wechsle deine Bettbezüge regelmäßig! Man vergisst es gern aber du solltest jede Woche deine Bettbezüge wechseln und zwar komplett!

10) Regelmäßig Sport! Zur Pflege deines Körpers gehört genauso der
Sport um ihn fitt zu halten.

11) Innere Ruhe! Um abends zB vom ganzen Stress loszukommen sollte man sich eine halbe Stunde Zeit nehmen, die man nur der Entspannung widmet. Gut hierfür ist ein abgedunkelter Raum mit ein wenig Kerzenlicht, koch dir eine Tasse Tee oder Brühe (kein Kaffee!!) und machst es dir mindestens eine halbe Stunde lang gemütlich. Aber kein Fernseh! Lies ein Buch.

12) Ordnung ist das ganze Leben!! Zur Körperpflege und zu deiner eigenen Pflege gehört nun mal Ordnung. Saugen, Putzen, gewöhne dir feste Rituale an.

13) Ritualenliste! Wie du siehst kommt man
nicht ohne eine Liste der Dinge aus, die man regelmäßig tun will und muss. Der Mensch ist nun mal ein Gewohnheitstier. Ihm gehen gewohnte Dinge viel leichter von der Hand, also mach dir eine Liste von Dingen, die du regelmäßig tun willst.

14) Lernen, lernen, lernen! Das ist nun mal mit das wichtigste im Leben. Am Tag wird mindestens eine Stunde gelernt, das ist aber wirklich das Mindestmaß! Heute 2 Stunden und Morgen nichts tun gilt ebenso wenig. Deine Freundinnen laden dich auf ein Eis ein? Schade, du musst lernen.

15) Such dir ein Hobby für den Abend! Da man abends eher dazu neigt sich etwas zu essen zu machen sollte man sich etwas suchen, was man am Telefon oder vor dem Fernseher machen kann. Zeichne etwas, webe, stricke oder bastle, ganz egal.

16) Auch die Haare wollen gepflegt sein! Deine Haare brauchen, je nach Eigenschaften, Pflege.

17) Arztbesuche und Verhütung! Vergeßt die Pille nicht! Auch das gehört zur Selbstpflege.

18) Masturbieren ist nichts Schlimmes! Masturbieren kann Stress abbauen, Verspannungen und Blockaden lösen und es trägt zu einem positiven Körpergefühl bei.

19) Eine Krankheit kommt selten allein! Jeder Mensch, und
ist er noch so abgehärtet, wird mal krank und Krankheit und Schmerzen sind Zeichen des Körpers für einen Mangel oder falsche Behandlung. Erstmal grundsätzlich Finger weg von Tabletten bevor man nicht genau weiß was mit einem los ist. Du hast oft Kopfschmerzen? Bitte nehm nicht jedes Mal haufenweise Tabletten.

20) Genieße die Natur und alles was sie hervorbringt! Dein Körper und deine Seele braucht die Verbindung zur Natur, denn dort liegt der Ursprung allen Seins.

21) Kochen und backen! Wenn man schon mal isst sollten es frische gesunde Zutaten und auch mal ausländische Küche sein. Also nimm dir die
Zeit und ein wenig Geld und besorge dir Kochbücher mit Spezialitäten aus verschiedenen Ländern! Sehr empfehlen kann ich zu allererst die französische Küche. Sie ist abwechslungsreich und gesund. Suche dir mindestens einmal die Woche ein Gericht aus einem solchen Kochbuch und nehme dir richtig viel Zeit für dessen Zubereitung. Auch backen darf eine Ana, aber natürlich nicht für sich selbst. Im Voraus planen, wer deine Backleckereien bekommt.

22) Cremen, und kuren! Deine Haut braucht viel Pflege und viel Feuchtigkeit um rein, glatt und geschmeidig zu bleiben oder zu werden, also gilt es jeden Tag, sich darum zu kümmern.
Nehme dir also die Zeit und besorge dir verschiedene Gesichtsmasken und Hautcremes, je nach deinen Bedürfnissen.

23) Foodtime! Für eine Ana ist das mit dem Essen immer kritisch, keine Frage, aber da einen durchaus Heißhungerattacken überfallen können sollte man vorausplanen. Pack dir schon vorher einen kleinen aber gesunden Snack ein. Lieber ein gesundes Vollkornabendessen in der Vorlesung oder auf der Rückfahrt von einer Party als zuhause den Kühlschrank samt Süßkramfach leeren. Mit einem Salat, einem Vollkornbrot oder einem dickflüssigen Frucht Milchshake kann man viel einfacher am Kühlschrank vorbeigehen. Aber auch bei den kleinen Mahlzeiten zwischendurch
gilt: Nicht im Stehen, nicht in Eile und nicht mit Ablenkung, sondern irgendwo hinsetzen, kurz Ruhe einkehren lassen und nur aufs Essen konzentrieren. Im Laufen oder stehen wird niemals gegessen!! 

24) Videospiele, Internet und Fernsehen nur in Maßen! So schwer es auch fällt, Also auch hier: Immer einen Zeitplan machen!